Ziel der INTEC GmbH ist es schon immer, auch komplizierte und ungewöhnliche Aufzugssteuerungen durch die eigene Steuerung ersetzen zu können. In der Vergangenheit wurde das schon oft bewiesen.

Jetzt wurde erfolgreich die Steuerung eines Aufzuges mit Spindelantrieb ersetzt. Vor allem in den 80er- und 90er-Jahren wurden etliche Aufzüge dieses Typs in Deutschland erreichtet; meist zusammen mit einer spanischen Steuerung.

Bei einem Spindelantrieb "schraubt" sich die Kabine durch 1 bis 2 am Fahrkorb befestigte Motoren an der feststehenden Spindel selbst auf- und abwärts. Dabei werden Geschwindigkeiten bis 0,5 m/s erreicht und Förderhöhen bis 25m realisiert.

Zur Notbefreiung befindet sich außerdem ein DC-Motor an der Spindel, so dass in diesem Fall die Spindel gedreht wird und der Fahrkorb damit nach unten bewegt wird.

Eine große Schwierigkeit bei dem Steuerungsumbau war dabei (wie leider oft bei ausländischen Fabrikaten), dass so gut wie keine Unterlagen zu der alten Steuerung und zum Funktionsprinzip existieren.

Wie bereits in der Vergangenheit bei vielen anderen Steuerungsumbauten bewiesen, wurde auch dieser Umbau durch die fachlich kompetenten Mitarbeiter der INTEC GmbH mit Bravour bewältigt.

Damit steht jetzt auch eine preiswerte Umbaulösung für andere noch in Betrieb befindliche Spindelaufzüge zur Verfügung.